Behinderteneinrichtungen

Clowns in Behinderteneinrichtungenüberbrücken mühelos die Barriere zwischen Behinderten und Nichtbehinderten. In der spielerischen Begegnung zeigen sich Stärken und Bedürfnisse. Im Spiel nähert er sich der Clowns auf der gleichen Augenhöhe an und wird zum Vertrauten. Selbst stark körperlich oder geistig behinderte Menschen findet im Kontakt zum Clown Spaß am eigenen kreativen Ausdruck. Es gehört zum Wesen des Clowns nicht zu unterscheiden zwischen

  • Richtig und Falsch
  • Gesund und Krank
  • Scheitern und Gelingen

Deswegen gerät jede Form des spielerischen Ausdruck zum Gewinn und zur Freude der Spieler und aller, die am Spiel teilhaben.

In der Arbeit mit Behinderten konzentrieren sich Clownpfleger besonders auf den persönliche Begegnung und das direkte Zusammenspiel. Es werden aber auch gemeinsame Präsentationen erarbeitet, während die Clowns zusammen mit Behinderten auftreten und auch die Zuschauer einbeziehen.